Wir haben die aktuell zur Verfügung stehenden Möglichkeiten mit hochauflösenden Bildschirmen intensiv geprüft. Da die Client Suite als Unterprozess von Word läuft, muss diese Skalierung von Word übernommen werden. Office bietet in diesem Fall zwei Optionen:
 
  1. Aktivieren des Kompatibilitätsmodus
    https://support.office.com/en-us/article/office-support-for-high-definition-displays-6720ca0e-be59-41f6-b629-1369f549279d
  2. In älteren Office-Versionen ist dieser Kompatibilitätsmodus nicht verfügbar. In diesen Fällen wird die Skalierung über externe Manifeste gesteuert.
    Der officeatwork ClientSuite Installer ist ab der Version 4.12 so konfiguriert, dass er hochauflösende Bildschirme unterstützt. Für jede unserer Anwendungen stellen wir ein [application].exe.manifest mit den korrekten Einstellungen zur Verfügung. Für andere Anwendungen wie Word, PowerPoint oder Excel müssen die Manifest-Dateien jedoch manuell erstellt/bearbeitet werden.

    Um diese Funktion in Windows zu aktivieren, müssen Sie den Wert für PreferExternalManifest auf "1" setzen: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SideBySide]

    "PreferExternalManifest"=dword:00000001

    Fügen Sie den folgenden Xml-Teil zum Element <windowsSettings> zu jedem [application].exe.manifest (winword.exe.manifest, powerpnt.exe.manifest usw.) hinzu, das angepasst werden soll.

    <assembly xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v1" manifestVersion="1.0"> 
      <application xmlns="urn:schemas-microsoft-com:asm.v3"> 
        <windowsSettings> 
          <dpiAware xmlns="http://schemas.microsoft.com/SMI/2005/WindowsSettings">False</dpiAware> 
        </windowsSettings> 
      </application> 
    </assembly>


 
Wenn diese zwei Optionen nicht funktionieren gibt es zwei Workarounds:
  1. Als Hauptmonitor einen Monitor mit 100% Auflösung definieren. In Ihrem Fall einer der externen Monitore mit Auflösung 1920x1080.
  2. Wenn nur hochauflösende Monitore zur Verfügung stehen, muss die Skalierung manuell auf 214% eingestellt werden.